Termine Archiv

25.03.2020

! ABGESAGT WEGEN CORONA-VIRUS ! Beethoven 2020

Kursaal Bad Cannstatt
Königspl. 1,
70372 Stuttgart
Uhrzeit: 18:00 Uhr

Programm:

Franz Liszt: „Angelus - Prière aux anges gardiens“
Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 4 in G-Dur, op. 58, Streichorchesterfassung: Vincenz Lachner
August Halm: Fuge F-Dur für Streichorchester
Johannes Brahms: Streichsextett Nr. 2, G-Dur, op. 36, Bearbeitung für Streichorchester

Ludwig van Beethoven gilt als der meistgespielte klassische Komponist – und er war ein radikaler Künstler, der sich immer wieder neu erfunden hat, der die Grenzen der Musik erweiterte und die Gesellschaft in Frage stellte. Anlässlich des 250. Geburtstags dieses Meisterkomponisten gastiert das kammerorchester arcata stuttgart unter der Leitung von Patrick Strub in diesem Frühjahr im neuen Saal der Waldorfschule.
Nicht alle von Beethovens Klavierkonzerten haben solche Nachwirkungen erzielt wie sein Viertes. Gerade die Romantiker wie Schumann, Mendelssohn oder Chopin haben sich an diesem Werk, das neue ideelle und künstlerische Qualitäten zutage bringt und in der Musikwissenschaft als Verschmelzung zwischen Sinfonie und Klavierkonzert zum sogenannten sinfonischen Klavierkonzert gilt, orientiert. Der Sinfoniker Beethoven erweitert darin die vormals differenzierte Form des Solokonzerts um den sinfonischen Aspekt und läutet damit eine ganz neue Ära ein. Immer wieder geht es in dem Werk um das Andante, jener langsame Satz, den Robert Schumann das "groß-geheimnisvolle Adagio" nannte und das die Welt vorher noch nie so gehört hatte. Von diesem Andante geht der Zauber dieses Konzerts aus, das zwar nicht zu den erfolgreichsten jedoch zu den folgenreichsten Klavierkonzerten Beethovens zählt. Den solistischen Part bei diesem markanten Meilenstein der Musikgeschichte übernimmt der junge Pianist Maximilian Schairer. Der mehrfache Preisträger, u.a. „Young Steinway Artist“ und des „BR-Klassik-Sonderpreises“, begeistert mit seiner atemberaubenden Klavierkunst Publikum und Kritiker. Umrahmt wird Beethovens Klavierkonzert von Franz Liszts „Angelus“ und dem Streichsextett Nr. 2 von Johannes Brahms.

Maximilian Schairer (Klavier), Patrick Strub (Leitung), Kammerorchester arcata stuttgart

In Kooperation mit dem Haus der Heimat des Landes Baden-Württemberg 

19.03.2020

! ABGESAGT WEGEN CORONA VIRUS ! Ensinger Classics: Beethoven 2020

Saal Waldorfschule
Steinbeisstraße 65
71665 71665 Vaihingen an der Enz
Uhrzeit: 20:00 Uhr

Homepage: https://www.adticket.de/Ensinger-Clas...

Programm:

Franz Liszt: „Angelus - Prière aux anges gardiens“
Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 4 in G-Dur, op. 58, Streichorchesterfassung: Vincenz Lachner
August Halm: Fuge F-Dur für Streichorchester
Johannes Brahms: Streichsextett Nr. 2, G-Dur, op. 36, Bearbeitung für Streichorchester

Ludwig van Beethoven gilt als der meistgespielte klassische Komponist – und er war ein radikaler Künstler, der sich immer wieder neu erfunden hat, der die Grenzen der Musik erweiterte und die Gesellschaft in Frage stellte. Anlässlich des 250. Geburtstags dieses Meisterkomponisten gastiert das kammerorchester arcata stuttgart unter der Leitung von Patrick Strub in diesem Frühjahr im neuen Saal der Waldorfschule.
Nicht alle von Beethovens Klavierkonzerten haben solche Nachwirkungen erzielt wie sein Viertes. Gerade die Romantiker wie Schumann, Mendelssohn oder Chopin haben sich an diesem Werk, das neue ideelle und künstlerische Qualitäten zutage bringt und in der Musikwissenschaft als Verschmelzung zwischen Sinfonie und Klavierkonzert zum sogenannten sinfonischen Klavierkonzert gilt, orientiert. Der Sinfoniker Beethoven erweitert darin die vormals differenzierte Form des Solokonzerts um den sinfonischen Aspekt und läutet damit eine ganz neue Ära ein. Immer wieder geht es in dem Werk um das Andante, jener langsame Satz, den Robert Schumann das "groß-geheimnisvolle Adagio" nannte und das die Welt vorher noch nie so gehört hatte. Von diesem Andante geht der Zauber dieses Konzerts aus, das zwar nicht zu den erfolgreichsten jedoch zu den folgenreichsten Klavierkonzerten Beethovens zählt. Den solistischen Part bei diesem markanten Meilenstein der Musikgeschichte übernimmt der junge Pianist Maximilian Schairer. Der mehrfache Preisträger, u.a. „Young Steinway Artist“ und des „BR-Klassik-Sonderpreises“, begeistert mit seiner atemberaubenden Klavierkunst Publikum und Kritiker. Umrahmt wird Beethovens Klavierkonzert von Franz Liszts „Angelus“ und dem Streichsextett Nr. 2 von Johannes Brahms.

Maximilian Schairer (Klavier), Patrick Strub (Leitung), Kammerorchester arcata stuttgart
08.12.2019

Adventskonzert "Erwartung"

St. Elisabeth
Elisabethenstr. 32
70197 Stuttgart
Uhrzeit: 18:00 Uhr

Homepage: www.sankt-elisabeth-stuttgart.de

Programm:

Torelli: Concerto grosso. g-Moll 

Mozart: Adagio KV-580a für Fagott und Streicher 

Suk: Meditation op. 35 

Elgar: Romanze für Fagott und Streicher 

Halm: Fuge in F-Dur für Streichorchester 

Vivaldi: Konzert in C-Dur RV 473 für Fagott, Steicher und BC 

Solist: Hanno Dönneweg (Fagott) 

Rezitation: Rudolf Guckelsberger 


Preise: 18,– / 9,– (Schüler und Studenten)

Kartenverkauf:

 

A. Haferkorn: 0178 825 5225,

per Mail: organisation@arcata.de

 

Kulturgemeinschaft Stuttgart (für Mitglieder) : 0711-22477 20

 

05.12.2019

Ensinger Classics: "Erwartung"

Peterskirche Vaihingen/Enz
Stuttgarter Straße 31
71666 Vaihingen/Enz
Uhrzeit: 20:00 Uhr

Homepage: www.vaihingen.events/12011-ensinger-c...

Programm:

Torelli: Concerto grosso. g-Moll 

Mozart: Adagio KV-580a für Fagott und Streicher 

Suk: Meditation op. 35 

Elgar: Romanze für Fagott und Streicher 

Halm: Fuge in F-Dur für Streichorchester 

Vivaldi: Konzert in C-Dur RV 473 für Fagott, Steicher und BC 

Solist: Hanno Dönneweg (Fagott) 

Rezitation: Rudolf Guckelsberger 

Vorverkauf durch Reservix 

20.10.2019

Konzert der Bürgerstiftung Aulendorf

Katholische Kirche St. Martin
Hauptstraße 31
88362 Aulendorf
Uhrzeit: 17:00 Uhr

Homepage: www.stmartin-aulendorf.de

Programm:

C.M. Weber: Romanze für Posaune und Streicher

E. Grieg: Zwei Melodien für Steichorchester 

L. Mozart: Sinfonia Pastorale für Corno Pastoriccio Solist: Henning Wiegräbe 

G. Rossini: Steichersonate Nr. 1

F.I. Beck: Sinfonie d-Moll 

 

Der Eintritt zum Konzert ist frei.

Über Spenden für die Bürgerstiftung Aulendorf freuen sich die Veranstalter jedoch sehr.